#1Tag1Text zu: Pierre-Auguste Renoir ‚Dance at Le Moulin de la Galette‘, 1876

So wird es wieder sein. Licht und Schatten werden auf unserer Haut, den Haaren, den Kleidern, dem Sand unter uns und den Bäumen über uns tanzen, und jede unserer Drehungen zu einer Reise durch Zeit und Raum machen, die jede mögliche Freude gleichzeitig ist. Wir werden mit Geschichten und Küssen, mit Umarmungen und voller Neugier den Abend erwarten, wenn tausende tanzender Lichter zu den Flammen der Nacht, dem Leuchten ferner Sterne, dem kalten Licht der Laternen, dem warme Zittern der Kerzen und dem pulsierenden Glimmen der Zigaretten werden, die uns weiter tragen, die uns sagen, zeigen und nicht vergessen lassen wo wir sind, was hinter uns und was vor uns liegt. Am Tag, in der Sonne, auf den Bänken und an den Tischen, mit den wachen Augen, dem wachen Geist und dem zärtlichen Blick der Hoffnung, der Erwartung, schreiben wir wieder zusammen die Geschichten für die Nacht. Wir schauen uns voller Sehnsucht, Liebe, Vertrauen und mit einer Tiefe an, die nur noch durch die zärtliche Hände, die wärmenden Körper und weichen Lippen übertroffen wird, mit denen wir uns aller Abhängigkeit im Guten vergewissern. Der Tag ist nie fern, nicht dieser, nicht ein anderer, weil wir uns immer daran erinnern können, was er uns bedeutet. Wir leben dafür und wir leben davon. Wir dürfen diesen Tag erwarten, und die Nacht, die ihm folgt. So wird es wieder sein.

Pierre-Auguste_Renoir,_Le_Moulin_de_la_Galette
Pierre-Auguste Renoir Dance at Le Moulin de la Galette 1876

Ich freue mich darauf. Auf den Sommer unter Freunden, auf den Schweiss auf der Haut und auf die Gerüche von Parfum, Zigaretten und Sonnencreme, die sich von Brise zu Brise tragen, ein wenig in der Nase verweilen, bevor sie sich mit dem Geschmack von Wein vermischen und mit allen Bildern und Tönen, mit jedem Lachen und jeder Stimme, mit jeder Umarmung und mit jedem Wunsch, den ausgesprochenen und denen, die ein Geheimnis bleiben, zu einer Erzählung von Freundschaft werden, die alles überstehen kann, die bleibt, die immer stärker ist und immer beständiger. So wird es wieder sein.

Danke, dass ihr meine Texte hier in den letzten Wochen begleitet habt.

Bleibt gesund, optimistisch, interessiert, Freunde.