search instagram arrow-down
Kai Eric Schwichtenberg

ME

Europeana Trusted Blogger

HIGH 5

BACKWARD

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

FORWARD

@retrospektiven on Twitter

Follow RETROSPEKTIVEN on WordPress.com
münsterBLOGs

Statistik

‚Beaufort Beyond Borders‘ in Het Zwin, Raversyde, De Nachtegaal und entlang der belgischen Küste

DSCF5987 DSCF6345

 

 

 

 

 

 

Beaufort Beyond Borders‘ in 2015 ist die nunmher fünfte Ausgabe der ‚Beaufort‘ Triennale für Gegenwartskunst, die unter verschiedenen Gesichtspunkten Kunst in Verbindung mit dem öffentlichen Raum setzt.

Ähnlich wie bei den Skulpturprojekten in Münster, setzen sich Künstler mit den Bedingungen der Umgebung, ihrer Geschichte und den Veränderungen, die sich durch diese ergeben haben oder die sich durch die zukünftige, z.B. touristische Nutzung ergeben werden, auseinander.

‚Beaufort‘ 2015 nutzt dabei den gesamten Küstenstreifen Belgiens für die Präsentation der Werke von über 30 Künstlern und erschließt dazu neben dem öffentlichen auch den musealen Raum.

Das Festival präsentiert sich einerseits geballt an den drei Standorten Het Zwin, einem Naturschutzgebiet im Norden, Raversyde, geprägt vor allem durch die gut erhaltenen und begehbaren Überreste des Atlantikwalls, in der Mitte, und De Nachtegaal, einem weiteren Naturschutzgebiet im touristisch stark frequentierten Süden der belgischen Küste, nahe De Panne. Verbunden werden all diese Stationen durch das Werk des Künstlerkollektivs A Dog Republic, das mit skulpturalen und zeichnerischen Interventionen, mit Videos und architektonischen Visionen, unter dem Titel ‚Musée Promenade‘, die 67km lange Küste und die drei Fixpunkte verbindet.

A Dog Republic, Iconostase en gribouilli, 2015, Het Zwin

A Dog Republic, Iconostase en gribouilli, 2015, Het Zwin

A Dog Republic, Iconostase surjetée, 2015

A Dog Republic, Iconostase surjetée, 2015

A Dog Republic, Tapis Urbain, 2015, Het Zwin

A Dog Republic, Tapis Urbain, 2015, Het Zwin

A Dog Republic, Idéogrammes en mural, 2015, De Panne

A Dog Republic, Idéogrammes en mural, 2015, De Panne

A Dog Republic Bamboo towers, De Nachtegaal

A Dog Republic
Bamboo towers, De Nachtegaal

A Dog Republic Bamboo towers, De Nachtegaal

A Dog Republic
Bamboo towers, De Nachtegaal

 

 

 

 

 

 

Bei einer Reise entlang Flanderns Küste fallen daher besonders diese Arbeiten ins Auge, die zumeist direkt am Strand, auf Uferpromenaden, Deichen oder Molen, aber auch in angrenzenden Wäldern und den Straßen und Schaufenstern der Städte, zu finden sind. Neben den Boden- und Wandmalerein, die in ihrer Zeichensprache wie von einer untergegangenen Kultur geschaffen scheinen, sind dies die großen und filigranen Stahlskulpturen, die Architektur und Skulptur sind, die Widrigkeiten des Ortes annehmen und diesen widerstehen. Wasser, Luft, die Natur, dringt in sie ein und fordert sie heraus, und doch bleiben diese Werke standhaft gegenüber den Naturgewalten.

Mich haben bei den ausgestellten Werken in den drei Hauptorten vor allem jene stark beeindruckt, die mit dem Blick in die Geschichte der Küstenregion Belgiens als Kriegsschauplatz arbeiten, bzw. diese Küstensituation auch vor dem Hintergrund der aktuellen Flüchtlingsströme wahrnehmen.

Dies gilt im besonderen für die Arbeiten von Claire FontaineUntitled (Warm War)‘ in Het Zwin,

Claire Fontaine, Untitled (Warm War), 2009, Het Zwin © Air de Paris

Claire Fontaine, Untitled (Warm War), 2009, Het Zwin
© Air de Paris

Claire Fontaine, Untitled (Warm War), 2009, Het Zwin © Air de Paris

Claire Fontaine, Untitled (Warm War), 2009, Het Zwin
© Air de Paris

 

Foreigners Everywhere‘ in De Nachtegaal,

Claire Fontaine, Foreigners Everywhere (French), 2006 © Air de Paris

Claire Fontaine, Foreigners Everywhere (French), 2006 © Air de Paris

Claire Fontaine, Foreigners Everywhere (French), 2006 © Air de Paris

Claire Fontaine, Foreigners Everywhere (French), 2006 © Air de Paris

Claire Fontaine, Foreigners Everywhere (French), 2006 © Air de Paris

Claire Fontaine, Foreigners Everywhere (French), 2006 © Air de Paris

Matias Faldbakken20.000 Gun Shells‘ in Het Zwin,

Matias Faldbakken, 20.000 Gun Shells, 2011, Het Zwin

Matias Faldbakken, 20.000 Gun Shells, 2011, Het Zwin

Matias Faldbakken, 20.000 Gun Shells, 2011, Het Zwin

Matias Faldbakken, 20.000 Gun Shells, 2011, Het Zwin

Matias Faldbakken, 20.000 Gun Shells, 2011, Het Zwin

Matias Faldbakken, 20.000 Gun Shells, 2011, Het Zwin

Matias Faldbakken, 20.000 Gun Shells, 2011, Het Zwin

Matias Faldbakken, 20.000 Gun Shells, 2011, Het Zwin

 

 

 

 

 

 

 

 

Thomas GallerBright Star‘ in DeNachtegaal,

© Thomas Galler, Air force over the Great Pyramids of Giza, 2010 From the series Bright Star — A collection of appropriated images from the World Wide Web Printed and distributed as a series of postcards in Cairo, 2010 by Thomas Galler Courtesy the artist

© Thomas Galler, Air force over the Great Pyramids of Giza, 2010
From the series Bright Star — A collection of appropriated images from the World Wide Web
Printed and distributed as a series of postcards in Cairo, 2010 by Thomas Galler
Courtesy the artist

Thomas Galler Bright Star, 2010, De Nachtegaal Courtesy the artist

Thomas Galler
Bright Star, 2010, De Nachtegaal
Courtesy the artist

 

 

 

 

 

 

 

 

Nicolas Provost The Invader and the Origin of the World‘ in Raversyde,

Nicolas Provost, The Invader and The Origin of The World (Video Still), 2011 Courtesy: Tim Van Laere gallery, Antwerpen

Nicolas Provost, The Invader and The Origin of The World (Video Still), 2011
Courtesy: Tim Van Laere gallery, Antwerpen

 

Zhou TaoBlue and Red‘ in Raversyde,

Zhou Tao, Blue and Red (Video Still), 2014

Zhou Tao, Blue and Red (Video Still), 2014

 

Lily van der StokkerHet Groen Geruite Huis (The Green Chequered House)

Lily van der Stokker, Het Groen Geruite Huis (The Green Chequered House), 2015, Raversyde

Lily van der Stokker,
Het Groen Geruite Huis (The Green Chequered House), 2015, Raversyde

Lily van der Stokker, Het Groen Geruite Huis (The Green Chequered House), 2015, Raversyde

Lily van der Stokker,
Het Groen Geruite Huis (The Green Chequered House), 2015, Raversyde

 

 

 

 

 

 

und Mark WallingerBeyond a Boundary‘ in Het Zwin.

Mark Wallinger, Beyond A Boundary, 2015, Het Zwin

Mark Wallinger, Beyond A Boundary, 2015, Het Zwin

Mark Wallinger, Beyond A Boundary, 2015, Het Zwin

Mark Wallinger, Beyond A Boundary, 2015, Het Zwin

 

 

Ihnen gelingt es, den Blick des Einzelnen auf seine Rolle in der Gesellschaft zu lenken und seinen Standpunkt und seinen Standort (z.B. als Tourist, als Mitglied und Teilhaber einer wohlhabenden, in Frieden lebenden Gesellschaft, in einem europäischen Land Anfang des 21. Jahrhunderts, in Erinnerung an die Kriege und Greuel des 20. Jahrhunderts, zu verantwortlichem Umgang mit der Geschichte, als Nachbar etc.) zu hinterfragen. Die Arbeiten stoßen dabei nicht vor den Kopf, sind nur in Maßen verschlüsselte Botschaften hinter der künstlerischen Form, sondern fordern eher zu einem direkten Dialog auf. Dem Kuratorenteam ist besonders dies hoch anzurechnen, da es ihm so gelingt, eine Verbindung zwischen dem touristischen, eher am Urlaubsvergügen interessierten und dem per se und vielleicht ausschließlich kunstinteressierten Klientel herzustellen, das sich an diesen Orten trifft und gemeinsame Erfahrungen macht und austauscht. Diese Dialogform und       -möglichkeit wünsche ich mir – denn hier gibt es meiner Meinung nach den entscheidenden Unterschied – von den Skulpturprojekten in Münster.

Um einen kleinen Überblick über die gezeigten Arbeiten zu gewähren, füge ich hier ein kleines Fotoalbum mit Künstler, Titel und Verortung an.

Cyrus Kabiru The End of Black Mamba I, 2015

Cyrus Kabiru
The End of Black Mamba I, 2015

Otto Berchem, Islands of the Past, 2015 , De Nachtegaal courtesy of Ellen de Bruijne Projects, Amsterdam.

Otto Berchem, Islands of the Past, 2015 , De Nachtegaal
courtesy of Ellen de Bruijne Projects, Amsterdam.

Matias Faldbakken, 20.000 Gun Shells, 2011, Het Zwin

Matias Faldbakken, 20.000 Gun Shells, 2011, Het Zwin

A Dog Republic, Iconostase en gribouilli, 2015, Het Zwin

A Dog Republic, Iconostase en gribouilli, 2015, Het Zwin

Liesbeth Doms Crowning Moments, 2015, De Nachtegaal

Liesbeth Doms
Crowning Moments, 2015, De Nachtegaal

Liesbeth Doms Crowning Moments, 2015, De Nachtegaal

Liesbeth Doms
Crowning Moments, 2015, De Nachtegaal

A Dog Republic Bamboo towers, De Nachtegaal

A Dog Republic
Bamboo towers, De Nachtegaal

A Dog Republic Bamboo towers, De Nachtegaal

A Dog Republic
Bamboo towers, De Nachtegaal

Marc Bijl Two Miracles, 2013, De Nachtegaal

Marc Bijl
Two Miracles, 2013, De Nachtegaal

Katinka Bock Formen dieses Meeres, 2015, De Nachtegaal

Katinka Bock
Formen dieses Meeres, 2015, De Nachtegaal

Pieterjan Ginckels A-SHOVELIN SOUTH, 2015, De Nachtegaal

Pieterjan Ginckels
A-SHOVELIN SOUTH, 2015, De Nachtegaal

Pieterjan Ginckels A-SHOVELIN SOUTH, 2015, De Nachtegaal

Pieterjan Ginckels
A-SHOVELIN SOUTH, 2015, De Nachtegaal

Oscar Tuazon Sex Machine, 2012, De Nachtegaal

Oscar Tuazon
Sex Machine, 2012, De Nachtegaal

Scott King One night of hardcore, 2015, De Nachtegaal

Scott King
One night of hardcore, 2015, De Nachtegaal

Kasper Bosmans Hard to be Humble, 2015, Raversyde

Kasper Bosmans
Hard to be Humble, 2015, Raversyde

Ingrid Luche, Morceau de Lune, 2015, Raversyde © Air de Paris

Ingrid Luche, Morceau de Lune, 2015, Raversyde © Air de Paris

Lucile Desamory Wild Inconsistency, 2015, Raversyde

Lucile Desamory
Wild Inconsistency, 2015, Raversyde

Lucile Desamory Wild Inconsistency, 2015, Raversyde

Lucile Desamory
Wild Inconsistency, 2015, Raversyde

Rinus Van de Velde Some part of me knew something was out of joint,..., 2015, Raversyde

Rinus Van de Velde
Some part of me knew something was out of joint,…, 2015, Raversyde

Otto Berchem, Islands of the Past, 2015 , Het Zwin courtesy of Ellen de Bruijne Projects, Amsterdam.

Otto Berchem, Islands of the Past, 2015 , Het Zwin
courtesy of Ellen de Bruijne Projects, Amsterdam.

 

Auch wenn dieses Festival nur noch bis zum 21.09. stattfindet, möchte ich doch jedem, der in diesem Zeitraum die Möglichkeit hat, die belgische Küste zu bereisen, einen Besuch sehr ans Herz legen.

Beaufort Beyond Borders‘, bis zum 21.09. 2015 in Het Zwin, Raversyde und De Nachtegaal, sowie an zahlreichen weiteren Orten entlang der Küste. Ein einmalig zu zahlender Eintritt von 5€ berechtigt zum Zutritt zu allen nicht frei zugänglichen Veranstaltungsorten. An jedem der drei Hauptorte gibt es darüber hinaus Infoboxen, in denen man Informationen zur Örtlichkeit erhält. Die freiwilligen Helfer, die in den Boxen Antwort geben auf so gut wie jede Frage, sind dabei extrem zuvorkommend, hilfsbereit, informiert und engagiert. Sehr lobenswert! Sie halten darüber hinaus auch das Informationsmaterial zu jedem Kunstwerk bereit, das für sich genommen und in der möglichen Kombination in einem eigens dafür entworfenen Ordner, schon ein eigenes Werk ist.

Kommentar verfassen
Your email address will not be published. Required fields are marked *

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

RETROSPEKTIVEN

Kunst, subjektiv

MusErMeKu

Museum | Erinnerung | Medien | Kultur

Kulturtussi

Kultur aus meiner Sicht

fashion@society

Mode trifft Museum.

Pilotstories

Der Luftfahrt Blog

museumlifestyle

a lifestyle blog about the art scene

Vogelsfutter

Kulturblog von frau Vogel

kultur und kunst

aus Leidenschaft

MuseumsGlück

Ein Blog rund um digitale Projekte in Museen

%d Bloggern gefällt das: